1LIVE-Promo „Sing mit (Döpp Döpp Döpp)“ – SCHÜTZENFEST-HIT

Am Montag lief morgens und nachmittags auf WDR 1LIVE folgender Beitrag zu unserem neuen Lied „Sing mit (Döpp Döpp Döpp)“, was uns natürlich sehr stolz macht. Auch wenn leichte Ironie zu spüren ist, wurde unser Lied aus vielen anderen ausgewählt und vorgestellt. Moderator Sebastian Röbke hat es mit UNS gut meint, vielen Dank dafür!!!

neue Titel für die Session 2018/2019

In der kommenden Session werden De Fetzer mit zwei neuen eigenen Titeln, sowie einem neuen Fetzer-Medley an den Start gehen.
Die Titel werden erstmals in der Öffentlichkeit im Rahmen des „Hautnah-Konzerts“ auf der Oststraße am 08.07.2018 vorgestellt.
„Sing mit (Döpp Döpp Döpp)“ wurde bereits in Hintertux mit Erfolg angetestet. Neu ist das Lied „Mädchen Schokolädchen“, geschrieben von Bruce Kapusta.
Beide Songs sind Stimmungslieder. Bei „Sing mit“ ist zum ersten Mal eine Ukulele im Einsatz. In Kürze werden sie zum Download auf allen Internetportalen zu finden sein.

Markus verlässt nach 26 Jahren die Band…

Gerhard Klug übernimmt die Tasteninstrumente bei den Fetzern

Nach nunmehr 19 Jahren unveränderter Bandstruktur wird Gerhard Klug für Markus Loddenkemper die Tasteninstrumente in der Band übernehmen.
Markus Loddenkemper wurde durch seinen Armbruch Ende August komplett „aus dem Verkehr“ gezogen. Für die Band bedeutete dies, einen wesentlichen Musikerausfall kurz vor der Session ersetzen zu müssen.
„So klein ist die Welt“ war das Erlebnis, als in dieser Not der Frontmann Thomas Meffert einen früheren Musikkollegen, Gerhard Klug wieder traf. Gerhard bringt nicht nur die musikalischen Fähigkeiten sondern kurzfristig auch noch die Zeit mit sich, alle Termine in der Session 2017 / 2018 unterstützen zu können.
Gerhard hat seit November viel Spass bei seinen ersten Auftritten und sich auch menschlich ideal in die Band integriert.
Diese Beobachtung hat Markus Loddenkemper nun ermutigt, um sein schon länger verfolgtes Ziel „mehr Freizeit mit der Familie “ verbringen zu können, nun umzusetzen.
Markus Loddenkemper hinterlässt nicht nur ein „ganz persönliches Loch“ sondern auch einen großen Anteil an der Entwicklung der Band, die er seit 1991 angehörte.
Wir danken Markus für die tollen 26 Jahre miteinander, in der nicht nur er sondern oftmals auch seine ganze Familie die Band tatkräftig unterstützt hat.
Als Freund wird er der Band erhalten bleiben, seine „musikalischen Schuhe“ muss nun Gerhard füllen, dem wir hierzu viel Erfolg und vor allem Spass wünschen.